Tuesday, June 15, 2010

Colouration of large spaces and animals by Katharina Frei

Copic markers are professional alcohol-based pens, which are available in 334 different colours. Artist of various styles prefer using them to bring their artworks to life. Because of their versatility, colour intensity and easy usage, Copic Markers are very popular in the crafting community.
------------------------------------------------------------------------------------------------
Copic Marker sind professionelle Stifte auf Alkoholbasis, erhältlich in 334 verschiedenen Farben, Sie werden von Künstlern verschiedener Stilrichtungen verwendet. Auf Grund ihrer Vielseitigkeit, Farbintensität und leichten Handhabung sind die Stifte auch im Bereich des Stempelns sehr beliebt.
Karte I stamped Henry mouse from Whiff of Joy with Memento tuxedo black ink on Stampin' Up's whisper white cardstock. Take your time, during a short drying period, to think about the colour combinations you want to use. For large areas (as the christmas bauble), I prefer to use 3 different shades of the same colour (dark, middle light). This way you get are very nice shading.
I decided to use Phthalo Blue (B23) as my darkest colour, Baby Blue (B21) for the middle tone and Powder Blue (B41) as lightest colour.

------------------------------------------------------------------------------------------------
Gestempelt habe ich mein Motiv (die süße Henry Maus von Whiff of Joy Stamps) mit Memento Tuxedo Black Tinte auf Whisper White Cardstock von Stampin’ Up. Während einer kurzen Trocknungszeit überlege ich mir die Farbkombinationen, die ich auf meinem Motiv verwenden will. Für große Flächen verwende ich grundsätzlich 3 verschiedene Farbnuancen (dunkel, mittel und hell). Dadurch erzielt man einen schönen Hell- Dunkel Kontrast und das Schattieren fällt leichter.
Für die Christbaumkugel werde ich Phthalo Blue (B23) als die dunkle Farbe, Baby Blue (B21) als die mittlere Farbe und Powder Blue (B41) als die helle Farbe verwenden.
1.jpg 2.jpg
Before I start to colour I also decide from which direction the light shines at my image. This helps me to provide a consistent shading throughout the colouration process. You can use a pen or scissors to indicate the direction.
------------------------------------------------------------------------------------------------
Bevor ich mit der Coloration beginne, mache ich mir Gedanken über den Lichteinfall, um eine effektive Schattierung zu erreichen. Als kleines Hilfsmittel positioniere ich eine Schere in dem Bereich von wo das Licht auf meine Maus fällt. Es liegt ganz bei euch von welcher Seite ihr den Lichteinfall festsetzt.
3.jpg 4.jpg
I start with the darkest colour (B23 Phthalo Blue) and apply some of it on the side of the bauble which is furtherst away from my source of light. Only add a small amount, so that blending is easily possible. You can add more darker colour in the end if it is too little.
Now continue to the middle tone (B21 Baby Blue) and start colouring over the dark coloured area blending the colour in circular motions to the center of the bauble. Don't forget to still leave room for your lightest colour.

------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich starte mit der dunkelsten meiner gewählten Farben (B23 Phthalo Blue) und bemale damit den Bereich der Christbaumkugel, der am weitesten von meiner Lichtquelle entfernt ist. Ich trage nur eine dünne Schicht Farbe auf, damit es nicht zu dunkel wird und ein späteres Blending leichter möglich ist. Am Schluss kann ich ohne weiteres nochmals dunkle Farbe hinzufügen, falls es mir zu hell sein sollte.
Dieser erste Farbauftrag muss in keiner Weise perfekt oder detailliert sein. Das tolle an den Copics ist, dass man später immer wieder zurückkommen kann um die Farben ineinander zu vermalen, oder Ungleichmäßigkeiten auszubessern.
Nun wechsle ich zu meinem mittleren Farbton (B21 Baby Blue) und male damit über die dunklen Bereiche, die ich zuvor mit B23 ausgemalt habe. Dann ziehe ich die dunkle Farbe mit dem mittleren Marker leicht weiter hinaus und male weiter in Richtung meines hellsten Punkts. Natürlich lasse ich noch Platz für meinen dritten, und hellsten, Farbton.
5.jpg 6.jpg
I use the lightest colour (B41 Powder Blue) to continue blending the two others together and finish off with colouring the whole bauble, adding only a small amount on the lightest spot of it. Try to use circular motions, which looks more natural than straight ones. Picture 5 shows the finished bauble. After a short drying period the colours will look lighter and the shading will be very smooth.
------------------------------------------------------------------------------------------------
Mit der hellsten Farbe (B41 Powder Blue) male ich zuerst den Rest meiner Christbaumkugel aus. Danach beginne ich mit kleinen, kreisenden Bewegungen im dunkelten Bereich die Farben ineinander zu vermalen. Ein schöner und gleichmäßiger Farbverlauf lässt die Stempelmotive plastischer erscheinen, deswegen gehe ich hier sehr gründlich vor und wiederhole es, wenn nötig, einige Male. Mit kreisenden Bewegungen male ich nun mit der hellsten Farbe über die gesamte Christbaumkugel, wobei die Farbtöne miteinander verschmelzen. Ich spare dabei die hellste Stelle auf, damit sie noch leuchtender erscheint.
Bild 5 zeigt die fertige Christbaumkugel direkt nach dem „Blending“. Nach einiger Trockenzeit hellt sich die gesamte Farbe auf und die Farbverläufe zeigen sich gleichmäßiger.
7.jpg 8.jpg
I continue with colouring Henry the mouse. Remember your fictitious light incidence and start with the darkest colour ( in my case E44 Clay) in the area which is the furtherst away from it. Don't colour too many different areas at once. If the applied colour dries too much, blending isn't as easily possible anymore.
Continue with the middle colour E43 (Dull Ivory). Again, I apply the colour over the darkest one and blend the colour outwards in small circular motions.
I fnish with the lightest colour E41 (Pearl White) to blend all colours together.

------------------------------------------------------------------------------------------------
Nun fange ich mit der Coloration von Henry Maus an. Ich orientiere mich wieder an meinem fiktiven Lichteinfall von links oben und beginne dementsprechend mit der dunkelsten Farbe, in meinem Fall E44 (Clay). Es ist wichtig, dass man nicht zu viele Bereiche gleichzeitig bearbeitet. Wenn die Farbe zu lange eintrocknet ist ein schönes „Blending“ nicht mehr gut möglich.
Danach setze ich mit dem mittleren Farbton fort. E43 (Dull Ivory). Ich male wieder über den dunklen Bereich und auch noch etwas darüber hinaus.
Der hellste Farbton E41 (Pearl White) kommt zum Schluss zum Einsatz und wir zum Vermalen der anderen 2 Farbtöne verwendet.Der hellste Farbton E41 (Pearl White) kommt zum Schluss zum Einsatz und wir zum Vermalen der anderen 2 Farbtöne verwendet.
9.jpg 10.jpg
Colour the second foot, the face and the ears following the already described procedure.
If you rwould like to get a stronger contrast between light and dark, just add some more dark colour in the end, or use the Colorless Blender (number 0) to lighten various areas.
Tip: The Colorless Blender pen is also very usefull if you coloured outside the lines. MOst of the time you can correct little faults this way.

------------------------------------------------------------------------------------------------
Den zweiten Fuss bemale ich auf dieselbe Weise und wende mich dann dem Gesicht und den Ohren zu. Ich folge immer demselben Schema, zuerst der dunkle Farbton, dann der mittlere und mit dem Hellsten „blenden“. Wenn mir die endgültigen Schattierungen zu wenig deutlich sind, dann füge ich am Schluss entweder noch etwas dunklen Farbton hinzu, oder ich verwende meinen Farblosen Blender Pen (Nummer 0) um die hellen Farbtöne noch weiter aufzuhellen.
Tipp: Dieser „Colorless Blender“ Stift ist auch sehr hilfreich, wenn ihr einmal über die Linien malen solltet. In den meisten Fällen kann man damit kleine Fehler sehr gut ausbessern.
11.jpg 12.jpg
I used only 2 colours for the christmas hat, because it is a quite small area R46 (Strong Red) and R24 (Prawn). I used the blender pen to lighten the left space a bit.
I used BG96 (Bush) und BG93 (Green Gray) for the mistletoe.

------------------------------------------------------------------------------------------------
Für die Weihnachtsmütze habe ich nur 2 Farbtöne verwendet, da die Fläche sehr klein ist R46 (Strong Red) und R24 (Prawn). Dafür habe ich aber die linke Ecke mit meinem Blender Stift (0) aufgehellt. Bei dem Mistelzweig ging ich genauso vor. Die Farben meiner Wahl waren hier BG96 (Bush) und BG93 (Green Gray).
13.jpg 14.jpg
To bring Henry mouse to live I used R20 (Blush) for the cheeks, rosy feet and ears. in the end I used a white gel pen to set some accents. The eyes, the nose and the snowflake of the bauble get more depth this way. Compare the 2 pitures above.
------------------------------------------------------------------------------------------------
Um der Maus richtig Leben einzuhauchen verwende ich R20 (Blush) für die Wangen, die rosigen Füße und die Ohren und vermale es mit der jeweils hellsten Farbe des entsprechenden Farbbereiches. Zu guter Letzt setze ich einen weißen Gelstift ein um Akzente und Lichtpunkte zu unterstreichen. Augen, Nase und die große Schneeflocke auf der Christbaumkugel erhalten somit mehr Tiefe.
15.jpg
I used my coloured image to create a simple, but elegant christmas card. I added some crystal effects on the bauble, Henry sits on a layer of "Fun Flock" (snow white).
Karte
Ich habe das Motiv zu einer schlichten, aber eleganten Weihnachtkarte verarbeitet und die Christbaumkugel mit Crystal Effects von Stampin’ Up überzogen. Somit erhält man den Effekt als wäre die Kugel wirklich aus Glas. Henry die Maus sitzt auf einer dünnen Schicht aus „Fun Flock“ (snow white).
Thanks for stopping by!
Danke für euren Besuch!
Katharina xx
http://blog.whiffofjoy.com/
Stamps: Whiff of Joy Stamps – Henry Mouse with christmas bauble• Ink: Memento Tuxedo black
• Paper: stamped on Stampin’ Up whisper white cardstock, chocolate chip Cardstock Stampin’ Up, design paper My Mind’s Eye
• Accessories: ribbon Stampin’ Up, button Autumn Leaves, felt snowflake, Stampin’ Up crystal effects, Scrappers floss, Fun Flock snow white
• coloured with Copic Sketch Markers: 0, C0, C2, C5, E41, E43, E44, R20, R24, R46, B41, B21, B23, BG93, BG96, 110

7 comments :

  1. aaaahhh, that's how you get the little white spaces/highlights, right am off to try this for myself.
    OH almost forgot to Thanks first

    ReplyDelete
  2. fantastic coloring tutorial!! thanks, Katharina!!

    ReplyDelete
  3. Thanks for the tutorial...I am still beginner at using my copics!

    ReplyDelete
  4. Thank you for awesome tutorial. It's so easy when you explain it.
    Love your card.
    Thanks for sharing.


    bobbi

    ReplyDelete
  5. very very helpful! I love the idea of putting a gismo down for the light source. that is brilliant. Thank you for taking the time to share this!

    ReplyDelete
  6. Thank you. I love your tutorials!

    ReplyDelete

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...